* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   30.09.12 07:08
    UATSqA oguyclghklpx, [u
   1.10.12 07:19
    HftAo5 dvkbblxczddg, [u
   1.10.12 16:41
    VHZpE5 gjlheypoqmuf, [u
   2.10.12 01:10
    XbtNRo xhmmwvzqcbxl, [u
   3.10.12 02:51
    PU4Krt aiinmcpmlnfe, [u
   3.10.12 23:59
    csp2UB



5. Tag - Sekt und Champus

Am Freitag mussten wir genau wie am Donnerstag sehr früh aufstehen

Nach ein bisschen Müsli machten wir uns dann auf den Weg zur Bushaltestelle, wo wir den Bus nur noch wegfahren sahen...wir waren aber nicht zu spät - im Gegenteil: Der Bus fuhr viel zu früh los! (5min)

Also mussten wir wohl oder übel den nächsten Bus nehmen.

Unsere 10minütige Verspätung störte im Kindergarten zum Glück niemanden. Und so teilten wir uns bald mit den Kindergartenkindern ein zweites Frühstück, bestehend aus Butterbrot mit Honig.

Da es draußen regnete blieben wir wieder den ganzen Vormittag im Gruppenzimmer --> mehr Lärm + mehr Anstrengung!

Wie wir am Vortag erfahren hatten, gab es an diesem Tag Leber zum Mittagessen...wir hatten dankend abgelehnt

Leider war unser Hunger dann ziemlich groß und als wir heimkamen warfen wir erst mal 500g Nudeln in den Kochtopf, welche wir auch fast aufaßen. (Natürlich nicht pur, sondern mit leckerem, grünen Pesto )

Was kam dann wohl als nächstes? - Richtig, ein Mittagsschlaf! :D

Nach dem Schlafen entspannten wir noch etwas an unseren PC's und verabredeten uns mit einem Ungar und einer Ungarin zum feiern...

Wir trafen sie am Canyon, da wir eine Flasche Sekt und die beiden eine Flasche Champus dabei hatten, gingen wir aber nicht in den Pub, sondern gingen in den Theaterpark, den die Polizei bei iheren Streifzügen üblicherweise immer "übersieht"

(Trinken in der Öffentlichkeit ist in Ungarn verboten! )

Bald waren wir richtig gut drauf und spät war es auch schon, also brachten wir die Ungarin an den Bus und begaben uns in unser bescheidenes Heim.

Dort ging die Party weiter, wir luden auch noch einen Nachbarn aus den USA ein.. mal wieder diente Youtube als Unterhaltungsmedium, wir unterhielten uns aber auch ganz nett

Leider wussten wir, dass wir am nächsten Tag früh zur Bank müssten und so beendeten wir die Party gegen 2Uhr nachts .. der letzte Bus für den Ungar war schon längst abgefahren, also bekam er eine Ersatzzahnbürste und übernachtete bei uns.

 

Der Ami war vom plötzlichen Ende der Party so überrascht, dass er ernsthaft besorgt fragte: "Did I overstay?" .. Nein, natürlich nicht

17.9.12 23:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung